Die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft gewinnt an Fahrt

By 16. August 2016Allgemein
Construction engineer and architect's desk with house projects, laptop, tools and wood swatches top view, male hands using a digital tablet

Die Digitalisierung ist derzeit auch eine der wichtigsten Treiber der Immobilienwirtschaft. Doch in der Frage der Auswirkungen auf das Geschäftsmodell der verschiedenen Marktteilnehmer herrscht oftmals Ratlosigkeit.

Ziel der vorliegenden Publikation ist es, die Fragen des generellen Potenzials resp. der disruptiven Wirkung für die spezifischen Rollen der Immobilienwirtschaft und Prozesse im Life Cycle von Immobilien zu beantworten und gleichzeitig den Status aufzuzeigen, wo die Branche im Moment steht. Der Nutzen der Publikati­on besteht einerseits darin, dass Investoren, Eigentümer, Bauherren, Vermarkter, Bewirtschafter und Facility-Manager Ihre Strategien besser auf die Digitalisierung ausrichten und sich anderseits mit Mitbewerbern benchmarken können.

Diese in der Schweiz erstmals durchgeführte Studie liefert einen wesentlichen Beitrag zur Transparenz der aktuellen Situation und des Potenzials der Digitalisierung in der Schweizer Immobilienwirtschaft. Sie ist aber nur ein erster Baustein und soll den Anfang zu einem eigentlichen Index, dem Digital Real Estate Index, werden. Es ist zu hoffen, dass die traditionell eher behäbige Immobilienwirtschaft die Potenziale der Digitalisierung nutzt und sich fit macht für eine dynamische Zukunft.

  • Verlag: SVIT Verlag AG, Zürich
  • Autoren: Dr. Peter Staub, Manuela Stucki, Andrea Wettstein
  • ISBN 978-3-9523544-7-6
  • Veröffentlichung: Mai 2016

DigitalRealEstate_Cover_2016-08-16